Der weg zur kursteilnahme


1. Antragsformular besorgen

 

Den "Antrag auf Kostenübernahme für Rehabilitationssport" (gemäß §44 SGB) bekommen Sie von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse oder auch von uns per Post, Email oder Fax. (Formular 56, siehe Abbildung)

 

2. Termin beim Arzt vereinbaren

 

Mit dem Antrag gehen Sie zu Ihrem Hausarzt. Nach Untersuchung und Diagnose bekommen Sie im Regelfall 50 Sportstunden in 18 Monaten verordnet.


Bei neurologischen Erkrankungen oder auch Erkrankungen der Atemwege werden 120 Übungseinheiten in 36 Monaten verordnet. Die Anzahl der Übungseinheiten richtet sich nach dem Krankheitsbild. Der Arzt gibt Ihnen den ausgefüllten Antrag mit.

 

3. Antrag einreichen

 

Den Antrag auf Kostenübernahme geben Sie beim Gesundheitssportverein Bad Wilhelmshöhe e.V. ab. Dieser lässt die Verordnung von der jeweiligen Krankenkassen bewilligen. Sie haben aber auch selbst die Möglichkeit, zur Krankenkasse zu gehen und den Antrag dort abzugeben. Die Genehmigung wird Ihnen in diesem Fall dann direkt erteilt. Dies ist der schnellere Weg.

 

4. Individueller Einführungstermin und Kursteilnahme

 

Nach erfolgter Bewilligung vereinbaren Sie beim Gesundheitssportverein Bad Wilhelmshöhe e.V. einen individuellen Einführungstermin mit einem qualifizierten Physiotherapeuten oder Diplom-Sportlehrer. In einem ausführlichen Gespräch stimmen Sie zusammen mit unserem Mitarbeiter die Kursauswahl ab. Sie nehmen am Kurs teil.

 

5. Mitgliedschaft wählen

 

Sie haben die Möglichkeit, eine freiwillige Mitgliedschaft abzuschließen. Dafür fällt für Sie eine einmalige Bearbeitungsgebühr in Höhe von 29 € an. Der monatliche Beitrag beläuft sich auf 14,90 €.

 

6. Verlängerung, Club- oder Kursmitgliedschaft

 

Nach Absolvierung der 50 oder 120 Sportstunden können Sie eine Verlängerung bei Ihrer Krankenkasse beantragen. Sie haben aber auch die Möglichkeit, für einen monatlichen Beitrag in Höhe von 29 € weiterhin an Ihrem Kurs teilzunehmen. Für 39 € monatlich bekommen Sie eine Clubmitgliedschaft. Im Rahmen der Clubmitgliedschaft können Sie alle Kurse und Angebote des Gesundheitssportvereins Bad Wilhelmshöhe e.V. in vollem Umfang nutzen.

 

7. Privat versichert?

 

Privat Versicherte, deren Versicherung den Antrag auf Rehabilitationssport ablehnt, können für 29 € monatlich an einem Kurs Ihrer Wahl teilnehmen. Für 39 € monatlich erhalten Sie eine Vollmitgliedschaft, die Sie berechtigt, an allen Kursen und Angeboten des Gesundheitssportvereins Bad Wilhelmshöhe e.V. teilzunehmen.


Kostenübernahme mit ärztlicher Verordnung

 

Der Gesundheitssportverein Bad Wilhelmshöhe e.V. bietet qualifizierte Rehabilitationsmaßnahmen an, die von Ihrer Krankenkasse übernommen werden, wenn eine ärztliche Verordnung vorliegt.

Zertifizierter gemeinnütziger Verein

Der Gesundheitssportverein Bad Wilhelmshöhe e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der das Zertifikat des Hessischen Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes e.V. HBRS besitzt, um Rehabilitationsmaßnahmen anbieten zu können.

Effektive Rehasport-Kurse

Aktuell bieten wir im Rahmen der Rehabilitationsmaßnahmen die Kurse Training am Gerät, Funktions-, Wirbelsäulen- und Vitalgymnastik an. Erfahrene Fachübungsleiter, Physiotherapeuten und Diplomsportlehrer leiten diese Kurse an und freuen sich auf Ihre Teilnahme.

Präventionskurse mit Krankenkassenbeteiligung

Die Hatha-Yoga Kurse gelten als präventive Maßnahmen und werden ebenfalls von den gesetzlichen Krankenkassen mit bis zu 80 Prozent bezuschusst. Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Gesundheit, damit diese auch erhalten bleibt!


Training mit neuesten technogym-geräten

Technogym zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Fitnessgeräten für Privathaushalte, Fitnesszentren, Hotels, Spas, Rehabilitationseinrichtungen, Fitness-Räumen in Unternehmen, Universitäten, Einrichtungen für den Profi-Sport und viele weitere Anwendungsbereiche.